Großwildjagd in Deutschland

Erster Kontakt der Micras

Erster Kontakt der Micras

Die Flotte aus Höllenmaschine (Der Veteran von mogelrally.com) und Micra 2 (der, der als Ersatzteillager viel zu gut ist) hat Zuwachs bekommen.

Martin und Andi waren gestern in Darmstadt und haben einen 27-Jähringen  Boliden geschossen. War nicht schwer. Er war zwar vor der weißen Wand gut getarnt, konnte aber eh nicht weglaufen. Erste Amtshandlung: Überbrücken, damit er überhaupt ansprang. Nachdem er den Zündverteiler ausgeputzt hat Martin dann noch mit etwas Bremsenreiniger nachgeholfen: „Sprüht man in den Vergaser, brennt super und dann läuft er.“

Martin reinigt den Zündverteiler.

Martin reinigt den Zündverteiler.

Der Händler hat sich dann erst mal mit den Worten „Ihr kocht eure Suppe, ich kochen meine.“ zu seiner Halle zurückgezogen. Nach ausführlicher Inspektion war für Martin mit seinen inzwischen sechs Jahren Micra-Erfahrung schon sehr klar, dass wir einen sehr heißen Kandidaten unter den Fingern hatten. Unterboden in der Grube gecheckt, sieht auch bis auf zwei Stellen sehr gut aus.

Nach erfolgreicher Probefahrt haben wir dann nach Einbruch der Nacht den Kaufpreis auf 400 Euro runterverhandelt und dafür Schlüssel und Papiere erhalten. Nun wartet der kleine Weiße auf seine Überführung nach Ilmenau…

Moschee-beim-arabischen-Micraverkaeufer-Darmstadt Zwei Micras und Martin

There are 2 comments left Go To Comment

  1. moxon /

    Cool eine neue Reise und wieder mit k10s. Auch dieses mal wünsche ich euch viel Glück :-)
    Gruß mox

  2. Pingback: As-salamu ‘alaykum – der weiße Zwerg wird abgeholt! | TapeTour Afrika /

Leave a Reply